Paul Linke Ufer 7d 10999, Berlin - Kreuzberg

Homöopathie

Homöopathie ist eine Ganzheitsmedizin. Sie betrachtet immer den Menschen als Ganzes, nicht nur einzelne Symptome.

Diese Möglichkeit der Behandlung orientiert sich am homöopathischen Typ, an der Konstitution, des entsprechenden Menschen. Ziel dieser Art von Behandlung ist es die Lebenskraft wieder zu stärken.

 

Krankheit sehe ich als energetische Störung, die sich über Symptome an Körper, Seele und Geist ausdrückt.

Wird dann, entsprechend dieser energetischen Störung , ein sorgfältig gesuchtes und bei mir in der Regel getestetes, homöopathisches Arzneimittel eingenommen, geht der Mensch quasi in Resonanz  mit der Information des homöopathischen Mittels, können Symptome verschwinden.

 

„Ähnliches möge durch Ähnliches geheilt werden“ (similia similibus curentur, Hahnemann).

 

Um Nebenwirkungen gering zu halten, verdünnte Hahnemann seine Arzneien immer mehr und wandte dabei gleichzeitig die aus der Alchemie bekannten Prinzipien der Potenzierung an, um die Wirkung nicht zu vermindern, sondern in Form einer „Information” vom Grundstoff zu lösen, beizubehalten und zu verstärken.

Als Träger und Überträger von Informationen gilt das Wasser, aus dem der Mensch zu ca. 60% - 90% besteht.​

 

Zur Wirksamkeit der Homöopathie gibt es viele Studien und Aussagen. Leider ist es der wissenschaftlichen Forschung bis heute nicht gelungen, ein auch für Skeptiker oder Pharmafirmen  passendes Erklärungsmodell zu finden, so dass hier noch weiter geforscht und gearbeitet werden darf.​

​​​Homöopathie ist nicht gleichbedeutend mit Naturheilverfahren. Sie ist ein Teil davon.